Verein zur Erhaltung eines historischen Bauernhauses in Hellmitzheim e. V

Zugegeben: Unseren langen Vereinsnamen kann man sich nur schwer merken. Doch war er bei der Vereinsgründung 1988 auch Programm, Ziel und Ausblick für die bevorstehenden Aufgaben. Heute sprechen wir in Hellmitzheim vereinfacht vom Bürgerhausverein.

Seit der Einweihung im Mai 1995 kümmert sich unser Verein um Belegung und Reinhaltung der Räume sowie um Anschaffungen und Pflege des Inventars. Dabei fungieren wir auch als „Hausmeister“ und Ansprechpartner zwischen den jeweiligen Nutzern der Räumlichkeiten und dem Hausherrn. Eigentümer des Hauses ist die Stadt Iphofen.

Alleine für den Versammlungsraum – früher war es der Kuhstall – zählen wir heute weit über 200 Belegungen von verschiedensten Gruppen, Vereinen und Personen pro Jahr.

Darüber hinaus organisieren wir für Interessierte regelmäßige Besichtigungen und Führungen mit kulturhistorischem Hintergrund. Unsere Halbtagesausflüge führen uns dabei in die nähere, aber auch in die etwas entferntere Umgebung.

Als einzige Vereinsfestlichkeit organisieren wir alle zwei Jahre zum Jahreswechsel eine Silvesterfeier im Bürgerhaus.

Seit Mai 2016 wird im Obergeschoss eine interaktive Dauerausstellung zum Thema „Fledermäuse zwischen Main und Steigerwald“ vom Landesbund für Vogelschutz Unterfranken präsentiert. Für Besucher und Freunde der „Jäger der Nacht“ ist unser Bürgerhaus nun auch überregional als „Flatterhaus Hellmitzheim“ bekannt.

Um die Aufgaben im Verein kümmern sich die sieben Mitglieder der Vorstandschaft. Die rund 40 Vereinsmitglieder unterstützen uns dabei mit Ihren Beiträgen bei „…der Erhaltung eines historischen Bauernhauses in Hellmitzheim“.