Holzspaltergemeinschaft, Wald- und Jagdgenossenschaft

Holzspaltergemeinschaft, Wald- und Jagdgenossenschaft

Die Hellmitzheimer Waldgenossenschaft, die Jagdgenossenschaft sowie die Holzspaltergemeinschaft Hellmitzheim luden zur Jahreshauptversammlung 2018 ein.
Hier ein paar Zahlen und Daten aus den Berichten der Vorstände:

Für die Holzspaltergemeinschaft berichtete Thomas Veit, dass 2017 mit dem gemeinschaftlich erworbenen Holzspalter 258 Ster Holz aufgearbeitet wurden.

Georg Müller teilte für die Jagdgenossenschaft mit, dass wie in den Vorjahren der Jagdpacht für die Instandhaltung des Wegenetzes verwendet wird. Darüber hinaus gab Müller die Jagdstrecke 2017 bekannt: Rehe, Hasen, Füchse, Dachs, Marder und Wildenten.

Auch für die Hellmitzheimer Waldgenossenschaft hatte Vorstand Richard Veit ein paar interessante Zahlen mit dabei:
Im Vorjahr wurden in einer eingezäunten Fläche 600 Eichen, 100 Ahorn, 170 Hainbuchen und 75 Ulmen gepflanzt. Auf einer Fläche von 4 Hektar wurde eine Kulturpflege durchgeführt. Davon 1 Hektar in Eigenregie und die restliche Fläche durch Arbeiter der Forstbetriebsgemeinschaft.

(Zahlen: Karl Mandel | Foto: Harald Heinritz)