Führung in das Untertagebergwerk der Firma Knauf

Führung in das Untertagebergwerk der Firma Knauf

Aufgeteilt in zwei Besuchergruppen folgten 30 Interessierte der Einladung des Bürgerhausvereins Hellmitzheim und nahmen an einer Führung in das Untertagebergwerk der Firma Knauf in Hüttenheim teil. 
  

Dabei erklärte und berichtete Erwin Nahr (Hellmitzheim) über das alltägliche Arbeiten Untertage und den Abbau von Anhydridgestein. An fünf Tagen die Woche wird dort gesprengt und das Gestein gefördert. Die Jahresfördermenge liegt bei durchschnittlich 250.000 Tonnen. Der Untertagebau beschäftigt zwölf Mitarbeiter, davon zwei Schlosser in einer eigenen Schlosserei.
Und Erwin Nahr hatte dann für die Hellmitzheimer Besuchergruppen noch zwei Highlights parat, die er üblicherweise anderen Gästen so nicht zeigt. Grund: Gruppen von mehr als 14 Teilnehmern können nur den vorderen Bereich der Grube per Fuß besichtigen. Im Gegensatz dazu können kleinere Gruppen an arbeitsfreien Tagen auch in weit entfernte Bereiche mit einem Kleintransporter gefahren werden.
 
So präsentierte uns Erwin Nahr (in den Fotos unten) in einem Stollen an der Decke die Fußabdrücke eines Dinosauriers. Auch sein Arbeitsgeräte präsentierte er uns nicht ganz ohne Stolz: Eine selbstfahrende Bohrmaschine, die Löcher für die Sprengladungen in das Anhydridgestein bohrt.
    
Ein Erlebnis, dass man sicher nicht so schnell vergisst.
DANKE, Erwin!