Frühjahrs-Flurgang der Siebener

Frühjahrs-Flurgang der Siebener

Regelmäßig im Frühjahr machen sich Hellmitzheimer Männer auf den Weg in die Flur: Die Siebener.
Zu Ihrem Aufgabengebiet zählt die Kontrolle der Grenzen an und zu allen gemeindlichen Grundstücken.
Für die regelmäßigen Kontrollen ist die Hellmitzheimer Flur mit seinem rund 1.150 Hektar großen Gebiet in fünf Begehungsbereiche eingeteilt. So werden die gemeindlichen Grundstücke, insbesondere die Grenzen zu den Flur- und Feldwegen, alle fünf Jahre begangen.
Im Frühjahr 2018 waren die Siebener – auch Feldgeschworene genannt – in der nord-östlichen Flur unterwegs. Die Grenzsteine wurden geprüft, gelüftet und bei Bedarf auch gerichtet.
Der Flurgang zur Gemarkungsgrenze Ziegenbach (rd. 3 Kilometer) wurde am 21. April gemeinsam mit den dortigen Siebenern durchgeführt.

Weitere Informationen zum Ehrenamt der Hellmitzheimer Siebener findet sich auf hellmitzheim.de unter „Vereine & Gruppen“.
(Text Harald Heinritz | Foto Karl Mandel)