73. Jahrestag der Zerstörung Hellmitzheims

73. Jahrestag der Zerstörung Hellmitzheims

11. April 1945: Als die Welt plötzlich eine andere war.
Glockenläuten erinnert an die Zerstörung Hellmitzheims vor 73 Jahren

Der Zweite Weltkrieg war fast schon vorbei, als die Front im April 1945 unsere Region erreichte. Der 11. April brachte Hellmitzheim den wohl schwersten Schlag seiner Geschichte. Beim Beschuss durch amerikanische Artillerie und Jagdbomber starben Menschen und zahlreiche Gebäude wurden zerstört. Dabei brannte auch die Kirche mit der Kirchenburg, das Pfarrhaus und das Rathaus bis auf die Grundmauern nieder.
In Gedenken und in Erinnerung an die Opfer und der Zerstörung vor 73 Jahren läutet in Hellmitzheim am Mittwoch, den 11. April, ab 12.00 Uhr für 15 Minuten die kleine 11-Uhr-Kirchenglocke.
(Text Harald Heinritz | Fotos Arbeitskreis Dorfarchiv Bürgerhausverein)

Hellmitzheim nach der Zerstörung vom 11. April 1945; Links das Gasthaus „Roter Ochse“, vorne der zerstörte Hof der Familie Veeh; Quelle: Dorfarchiv Bürgerhausverein